Klimaschutz kein Thema im Wahlkampf? Dann setz' es selbst auf die Agenda

Was sind die wissenschaftlichen Fakten zum Klimawandel? Und wie lassen sich die oft komplexen Erkenntnisse verständlich vermitteln? Dies sind die Grundfragen, die unser Portal seit seiner Gründung im Jahr 2011 beschäftigen.

Mehrere hundert Beiträge haben wir im Laufe der Zeit in den verschiedenen Rubriken veröffentlicht: Im Bereich "Fakt ist" zum Beispiel finden sich Dutzende Faktenchecks zu vielgehörten Behauptungen rund um den Klimawandel. Im Bereich "Fakten für die Wirtschaft" haben wir Kernergebnisse des Fünften Weltklimaberichts des IPCC speziell für verschiedene Branchen und Wirtschaftssektoren aufbereitet. Und unter "Fakten besser vermitteln" berichten wir beispielsweise über aktuelle Forschungserkenntnisse und beispielhafte Projekte aus dem Bereich Klimakommunikation.

Sechs Jahre nach dem Start von klimafakten.de ist nun eine Auswahl unserer Artikel als kompakte Handreichung zur Klimakommunikation erschienen. Auf 40 Seiten im Format A4 haben wir einige der (unserer Meinung nach) besten und wichtigsten Beiträge in gedruckter Form herausgebracht - um ihnen jenseits des Internets eine noch größere Verbreitung zu verschaffen. Ergänzt werden die Artikel durch Beiträge über die Praxis des lokalen Klimaschutzes, die unser Partner Bundesverband Klimaschutz (BVKS) beigesteuert hat.

"Mehr Klimaschutz wird nur durch bessere Kommunikation gelingen"

"Fakten zum Klimawandel zu vermitteln, das notwendige Handeln für Klimaschutz anzustoßen – das wird nur über bessere Kommunikation gelingen", betonen Carel Mohn (Projektleiter klimafakten.de) und Tatiana Herda Muñoz (BVKS) anlässlich des Erscheines. "Dies gilt auch und gerade für Menschen, denen das Thema noch nicht so wichtig ist, bei denen Klimaschutz bisher unter 'ferner liefen' rangiert oder die gar noch an grundlegenden wissenschaftlichen Erkenntnissen zweifeln." Der nun vorliegende Reader solle dazu inspirieren und dabei helfen, den Klimawandel mehr und wirksamer zum Thema zu machen.

Die großzügig illustrierte Broschüre können Sie kostenlos bei der Redaktion bestellen oder hier als pdf-Dokument (1,28MB) herunterladen. Auch auf der Konferenz "K3 - Kongress zu Klimawandel, Kommunikation und Gesellschaft" Ende September in Salzburg wird sie erhältlich sein.