„Die Wissenschaft ist sich noch uneins“, heißt es oft in Debatten um den Klimawandel. In der Tat gibt es rund ums Klima noch eine ganze Reihe offener Fragen – nicht umsonst forschen weltweit tausende Wissenschaftler am Thema. Doch Fakt ist: Über viele grundlegende Punkte ist sich die Klimaforschung längst einig, da genügend und robuste Hinweise dazu vorliegen. mehr
Was ist der IPCC? Was macht dieser sogenannte Weltklimarat überhaupt? Wie entstehen seine Berichte? Und was ist dran an der Kritik am IPCC? mehr
Wie entstand der Fünfte Sachstandsbericht des IPCC? Worum geht es in den einzelnen Teilbänden? Wie verlässlich sind die Aussagen? Und wie politisch ist der IPCC? mehr
Ein Faktencheck zum Grundsatzprogramm der "Alternative für Deutschland" mehr
Am 2. November 2014 veröffentlichte der Weltklimarat IPCC den Schlussband seines Fünften Sachstands­berichts zur Klimaforschung (AR5) . Dieser sogenannte „Synthesebericht“ ist eine Zusammenfassung der drei zuvor veröffentlichten Teilberichte des AR5 zu den naturwissenschaftlichen Grundlagen des Klimawandels, seinen Auswirkungen sowie den Möglichkeiten, den Klimawandel zu bremsen und sich an ihn anzupassen. Wir haben im folgenden Kernaussagen des Syntheseberichts zusammengestellt. mehr
Die Vielzahl der Forschungsergebnisse zum Klimawandel ist schier unüberschaubar. Allein der Teilband 1 des letzten IPCC-Sachstandsberichts zu naturwissenschaftlichen Grundlagen ist weit über tausend Seiten dick. Wir haben deshalb sieben besonders eindrückliche Belege für das Fortschreiten der Erderwärmung zusammengestellt. mehr
Zahlreiche Faktoren bestimmen in einem komplexen Zusammenspiel das Klima der Erde. Viele dieser Faktoren beeinflussen und verstärken sich gegenseitig. Dadurch unterliegt das Klima stetigen Schwankungen auf allen Zeitskalen, von Jahrzehnten bis Jahrmillionen. Derzeit greift der Mensch massiv in dieses selbstregulierende System ein – mit bedrohlichen Konsequenzen. Von Prof. Dr. Peter Lemke, Alfred-Wegener-Institut, Bremerhaven mehr
Es klingt schlüssig, viele Fußnoten suggerieren Wissenschaftlichkeit, die Grafiken wirken einleuchtend: Für Laien ist kaum erkennbar, ob die Autoren Fritz Vahrenholt und Sebastian Lüning in ihrem Buch „Die kalte Sonne“ seriös argumentieren. Zwei Faktenchecks zeigen auf, wie hier Klimawissenschaft „Marke Eigenbau“ betrieben wird. mehr
Kann ein verständiger, bewusster Umgang mit Wissenschaft funktionieren, wenn man von den Einzelheiten der Klimaforschung keine Ahnung hat? Der Versuch, mit dem Blick eines Laien den Klimawandel und die Forschung dahinter zu verstehen. Ein Essay des Berliner Wissenschaftsjournalisten Ralf Grötker. mehr