Verbraucher unterschätzen die Klimawirkung von Lebensmitteln krass - aber ein gutes Label kann helfen

Die Ernährung ist weltweit für rund ein Viertel der menschengemachten Treibhausgas-Emissionen verantwortlich - daran hat der jüngste IPCC-Sonderbericht gerade eindrucksvoll erinnert. Doch kaum ein Verbraucher weiß, welche Folgen fürs Klima einzelne Lebensmittel haben. Eine Studie in Nature Climate Change zeigt, wie ein eingängiges CO2-Label das Kaufverhalten ändern könnte

"An der Schwelle zu einer globalen Umweltkatastrophe kann uns der Sport inspirieren, das Richtige zu tun"

Am Rande des UN-Klimagipfels in Katowice (COP24): Das Internationale Olympische Komittee (IOC) und das UN-Klimasekretariat (UNFCCC) starten eine internationale Kampagne, mit der Sportlerinnen und Sportler die Erderhitzung zum Thema machen. "Gemeinsam können wir das Rennen gegen den Klimawandel gewinnen", lautet das Motto

Schlagworte:

Mehr über Klimathemen sprechen!? Diese Weihnachtsgeschenke können dabei helfen

Nur noch ein paar Tage bis Heiligabend. Falls Sie noch nicht alle Geschenke beisammen haben - wir hätten da noch ein paar Ideen

Ein unbequemer Pullover für eine unbequeme Wahrheit

Der Klimawandel scheint für viele Menschen immer noch ziemlich weit weg zu sein. Mit einem Strickpullover namens "Uncozy Sweater" und einer hochprofessionellen Modekampagne rückt der WWF dem Thema zuleibe

Schlagworte:

Wie starte ich ein Gespräch über Klimawandel? Zum Beispiel mit diesen Weihnachtsgeschenken

Das Fest naht, es ist allerhöchste Zeit zum Geschenkekauf: Hier drei besondere Tipps aus der klimafakten.de-Redaktion

Klimaschutz an Schulen: Die Karotten-Guerilla

Klimaschutz gilt als trockenes, abstraktes Thema, das auch in Schulen ein wenig sperrig ist. Eine vergnügliche Aktionsform will es Schülerinnen und Schüler nahebringen: "Carrot-Mobs". Der Verein Bildungscent schult dafür bereits Lehrer im ganzen Bundesgebiet

Grün gefährdet Männlichkeit - aber ein maskulines Image geht auch mit Öko-Produkten

Warum greifen Männer seltener als Frauen zu umwelt- und klimaschonenden Produkten? Weil sie dadurch offenbar ihre Männlichkeit bedroht sehen, schreiben US-amerikanische und chinesische Forscher im Journal of Consumer Research. Zugleich zeigen sie, dass eine "maskuline" Vermarktung das Interesse männlicher Kunden an "grünen" Produkten deutlich steigern kann

Schlagworte:

Umweltbewusstsein allein führt nicht zu geringerem Energieverbrauch

Das Ergebnis einer Studie des Umweltbundesamtes klang überraschend: Gerade umweltbewusste Menschen verbrauchen überdurchschnittlich viel Energie. Intensiv suchen Wissenschaft und Politik nach einer Lösung für dieses Dilemma - mit begrenztem Erfolg

Weniger Fleisch: Nutzen fürs Klima wird stark unterschätzt

Um etwa ein Drittel sinkt der ernährungsbedingte Treibhausgasausstoß, wenn Verbraucher den Anteil von Fleisch verringern. Doch kaum jemandem ist dies klar, ergab eine aktuelle Studie holländischer Forscher. Besseres Wissen um den Klima-Effekt erhöht die Bereitschaft zur Verhaltensänderung

Warum soll sich die Luxusmode-Branche um den Klimawandel kümmern?

Weil gerade sie auf hochwertige Rohstoffe setzt, deren verlässliche Produktion durch die Erderwärmung gefährdet wird. Dies ist das Ergebnis eines Reports, den der Kering-Konzern vorgelegt hat. Kering ist die Muttergesellschaft von Marken wie Gucci, Brioni und Puma

Schlagworte: