Anpfiff in der Klima-Arena: 1.400 Quadratmeter voller Optimismus

Kommende Woche eröffnet im baden-württembergischen Sinsheim ein Erlebniszentrum rund ums Klima. Die "Klima-Arena" ist das neueste Projekt der Stiftung von SAP-Mitgründer Diemar Hopp. Multimedial und mit dem Fokus auf individuelle Handlungsmöglichkeiten will sie für Klimaschutz begeistern. Wir haben sie im August bei einem Vorab-Besuch besichtigt

"Wir erreichen mit Leichtigkeit eine Zielgruppe, um die andere schwer kämpfen müssen"

Naturkunde-Museen klären über die Entstehung des Lebens auf der Erde auf - und inzwischen ist der Klimawandel Teil dieser Geschichte. Wie nehmen Museen dieses Thema auf? Sind sie Botschafter für Klimaschutz? Eine Reise nach Berlin, Bremerhaven, Frankfurt, München und Paris

Schlagworte:

"Wer einen Kohleausstieg angeht, sollte Künstlern zuhören"

Der UN-Klimagipfel von Katowice im vergangenen Herbst fand direkt neben dem Schlesischen Museum statt, dessen Neubau auf dem Gelände einer ehemaligen Zeche entstand. Intensiv setzt sich das Haus mit der Identität des Oberschlesischen Kohlereviers auseinander - und dem auch dort ablaufenden Strukturwandel. Ein Interview mit Museumsdirektorin Alicja Knast

Schlagworte:

Das Schweigen zum Klimawandel: Zoos und Aquarien können es durchbrechen

Wer sich gut informiert fühlt über den Klimawandel, redet häufiger über ihn, berichten US-Forscher im Journal for Environmental Psychology. Erfolgversprechende Orte für die Vermittlung von Klimawissen sind dabei Museen, Nationalparks und Zoos

Klimakommunikation, die nicht nur den Kopf anspricht

Ein ausführlicher Artikel in der aktuellen Ausgabe des Fachjournalis Nature Climate Change stellt zahlreiche Beispiele dafür vor, wie das Wissen der Klimaforschung auf neue Weise über Kunst und Kultur vermittelt werden kann

Schlagworte:

Klima-Ausstellung in Bern: "Appelle ans Gewissen bringen wenig"

"Wasser unser - Sechs Entwürfe für die Zukunft", heißt eine Ausstellung zum Klimawandel im Alpinen Museum in Bern. Statt Vernunft oder Moral werden dort die Sinne des Publikums angesprochen, lobt die Schweizer Wochenzeitung WoZ in einer Rezension

Was ist "Klimawandelkunst"? Und was kann sie erreichen?

Können Kunst und Kultur die öffentliche Debatte zu Erderwärmung und Klimaschutz voranbringen? In einem Überblicksartikel im Journal WIREs Climate Change fasst die US-Medienwissenschaftlerin Joanna Nurmis die Entwicklung der Kunstszene und die Fachdebatten der vergangenen zehn Jahre zusammen. Die verbreitete "Bildsprache der apokalyptischen Erhabenheit", schreibt sie, könnte sogar kontraproduktiv sein

Klimahaus Bremerhaven: Faszinierende Klimareise um die Welt

Das Klimahaus Bremerhaven ist Freizeitpark und Wissenschaftswelt in einem. Gleichermaßen anschaulich wie spielerisch vermittelt das futuristische Ausstellungshaus auf mehr als 11.000 Quadratmetern Grundlagen zum Klimasystem der Erde, zum Klimawandel und zu dessen Auswirkungen auf Mensch und Natur